Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

             

   

Die Honda CB400 Four (Typcode 377) ist ein Motorradmodell des japanischen Herstellers Honda. Es wurde 1975 präsentiert und bis 1978 hergestellt. Die CB400 Four ist Teil der CB-Reihe Hondas, die Motorräder mit Reihenvierzylindermotoren mit einem Hubraum zwischen 350 und 750 cm³ umfasste. 

Die Honda CB400 Four war eine Weiterentwicklung der Honda CB350 Four, die noch ein Fünfganggetriebe hatte. Der Hubraum des Motors wurde vergrößert, die Leistung betrug 27,2 kW/37 PS bei 8.500 min-1 (CB 350 F: 25 kW/34 PS bei 9.500 min-1). Eine Besonderheit war die 4-in-1-Auspuffanlage, die eine Gewichtseinsparung versprach und den sportlichen Charakter unterstreichen sollte. Im Prospekt war eine Höchstgeschwindigkeit von 165 km/h angegeben. Bei einem Test wurde eine Geschwindigkeit von 157,9 km/h (solo langliegend) und eine Beschleunigung von 0 auf 100 km/h in 6,6 s erreicht. Der Testverbrauch betrug etwa 6,6 l Super 98 ROZ auf 100 km bei einem Tankvolumen von 14 l (davon 2,5 l Reserve).

Im Sommer 1976 wurde die Honda CB400 Four in Deutschland für 4.878 DM inklusive 11 % Mehrwertsteuer angeboten, was heute ca. 6.000 Euro entspricht. Für eine günstigere Haftpflicht-Einstufung wurde auch eine Version mit 19,9 kW/27 PS bei 7.500 min-1 und einer Höchstgeschwindigkeit von 145 km/h angeboten; gedrosselt wurde der Motor durch eine Reduzierhülse im Auspuffsammelstück.

  

  

 

 Quelle: http://de.wikipedia.org/wiki/Honda_CB_400_Four#Einzelnachweise