Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

             

   

Im Laufe der Jahre... Die Wiederbelebung von Uschi's 400er

 

Aus Uschi's Tagebuch:

Sonntag der 23 Oktober 2011: Nach fast 16 Jahren aus dem Dornröschenschlaf geholt...

Samstag der 19 November 2011: Hallo Leute, hier mal ein paar Werdebilder, zwar langsam aber sicher, Stück für Stück gehts voran! Bis Muttertag is ja noch ein bißchen hin..... Der Motor wird komplett überholt und auch die neuen Felgen sind zum Einspeichen noch unterwegs!

Montag der 19 Dezember 2011: Neue Felgen, neue Speichen, aufgearbeitete Radnaben, Zündkerzen, Zündkerzenstecker, neuer Kettensatz, Bremsleitungen Stahlflex, Bremsbeläge hinten und vorne, meine Bremsscheibe neu aufgearbeitet!

Montag der 23 Januar 2012: Ungeduld lässt grüßen, aber meine neuen Felgen sind Heute mit den neuen Reifen gekommen.....

Freitag der 16 März 2012: Nur mal so zwischendurch! So weit sind wir "schon"...

Montag der 19 März 2012: ...und weiter geht's! Heute brachte der Osterhase das hier im Paket

Freitag der 6 April 2012: Moin Moin, hier mal wieder ein paar Bilder von meinem Motor. Gut Ding will Weile haben! Soll ja nochmal 36 Jahre halten!

Sonntag der 8 April 2012: Moin moin, Jens meint, ich soll nicht so drängeln! Nur weil ich schon mal so 'n bißchen das Zelt im Garten ausprobiere und neue Schlafsäcke gekauft hab, hihi. Okay, okay, es wird noch ein wenig dauern, aber es wird das hübscheste Motorrad der Welt (für mich jedenfalls) ! Motorteile heute angekommen, vielleicht klappt doch noch alles rechtzeitig!

Freitag der 13 April 2012: So! Motor ist zusammengebaut, wird heute glasperlengestrahlt und danach noch lackiert (nicht von Jens)! Am 21./22. ist Einbautermin!

Dienstag der 17 April 2012: So, mehr Bilder jibbet erstmal nicht! Am Wochenende gibt's die Wiedervereinigung! MOTOR/MOPED/USCHI - aber da werde ich alles festhalten mit der Kamera! Okay, okay....Eins vom Motor noch vorab!

Montag der 23 April 2012: So guten Morgen! Ich weiß garnicht, wo fang ich an....??? Also, was für ein Wochenende!!! So was von emotional, unglaublich!!! 11.9.92 haben Jens und ich geheiratet, am 06.03.94 ist unser Sohn Rene geboren, aber dann kommt jetzt als nächstes Datum für mich der 22.4.2012! Weil da, wurde meine Honda wieder zum Leben erweckt... Als erstes müssen wir echt zugeben, meinJensi und ich, das wir doch etwas blauäugig an die Sache herangegangen sind. Jens ist zwar ein begnadeter Lackierer, handwerklich auch sehr begabt, aber von Technik und Elektrik null Ahnung! Er/Wir dachten so, vorher alles beim auseinanderbauen schön fotografieren und hinterher, wenn alles sauber ist, nach den Bildern wieder zusammbauen! Okay okay, jetzt wissen wir wie naiv das war! Freitagabend kam Jens mit einem großen Transporter von der Arbeit und wir packten alles ein, was hier an Neu und Altteilen rumlag. Wir sind also Samstagmorgen um 6.45Uhr los zu Ralph-Peter Nagel nach Hameln. Dort stand ja schon mein fertiger Motor und wartete... Um 9 Uhr waren wir da und auf uns wartete schon ein leckeres Frühstück. Vom Feinsten! Danach Transporter ausladen, Moped auf die Bühne und dann ging es los! Nachdem ich mit meiner zappeligen, unruhigen Art, immer wieder ums Moped rumschwänzelte und immer wieder fragte, ob ich was helfen kann, schüttete mir Ralph-Peter eine große Kiste mit verzinkten Schrauben, Muttern, etc. auf den Fußboden und meinte: Wenn Du Lust hast, kannste das sortieren! Damit war ich erstmal für die nächsten Stunden "ruhiggestellt". Ich fands supertoll, weil ich konnte dabei sein, nervte aber nicht mit nichts tun! Der Tisch beim Italiener war zu um 20 Uhr bestellt und R-P meinte, bis dahin sollte sie laufen! Ich kann es nicht so toll beschreiben, wie Ecky es bei seiner Bol`dor Doku getan hat,aber immer wieder hieß es: Kaputt, so geht das nicht! Das Moped hat 18Jahre in der Garage gestanden! Luftfilterkappen (oder so?) war das Gummi hart und porös, unbeweglich und ließ sich auch mit leichter Wärme nicht erweichen! Anlasser war innerlich verschmort und gammelig und... ach guckt Euch die Bilder an, oder fragt Jens! Ich kann das alles garnicht beschreiben. Es kamen auf jedenfall immer wieder ungeahnte Sachen zum Vorschein! Wir können nur vom großen Glück reden, das wir in einer HONDA-Werkstatt standen und immer gleich Ersatz gefunden wurde! Also, es dauerte und dauerte und dauerte. Der Tisch beim Italiener wurde auf 21Uhr verschoben... Jens und ich meinten schon immer zu R-P, mach doch morgen weiter... Nee, da kannten wir ihn aber schlecht! Er wuselte wie ein Wiesel in seiner gut sortierten Werkstatt hin und her. Alte Schrauben? Gingen gar nicht! Wieviele neue Schrauben er aus seinen Schubläden zog, unendlich viele! Akribisch baute er Teil für Teil immer und immer wieder auseinander und wieder zusammen, bis es endlich so saß wie es passen sollte... Und dann der große Moment... Jens, Nicole (R.-P.'s Frau) und ich standen seitlich vom Moped und er drückte den Starterknopf: Wüütt, WROOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOO... Unglaublich...sie sprang sofort an! Da stand sie nun, meine Kleine und schrie giftig wie damals: Looooos, komm ich will fahren! Brauch es eigentlich nicht zuschreiben, ich stand da und heulte Rotz und Wasser!

Montag der 23 April 2012: So,Teil II... So, nachdem Nicole die Sektflasche hat knallen lassen, kippte ich mir vor lauter Aufregung gleich 2 Gläser hinter die Binde....!!! Beim Italiener, gabs nochn Grappa, schüttel schüttel, die Gorgonzolasauce noch oben drauf und PENG, mir war schlecht! PEINLICH! Nicole mußte erstmal mit mir draußen, ums Lokal an der frischen Luft ein paar Runden gehen, weil`s für Lütt Schnuchel alles zuviel war...! Okay, zurück bei den Beiden, wurd noch bis 1.30Uhr geschnackt (ich mit Früchtetee ,weil sich bei mir auch Halsschmerzen ansagten ) Nächsten morgen, dachte ich, ich bin die erste um 8Uhr in der Küche.. Nein, da seh ich durchs Fenster, das die Werkstatttür schon aufsteht! R-P war schon seid um 7 Uhr dabei, meine Elektrik zumachen!! Nach einem herzlichem Frühstück, war auch Jens wieder als Handlanger dabei...Ich saß lieber drinnen im Warmen und "genoß" meine immer doller werdenden Halsschmerzen! Und auch heute gab es Komplikationen über Komplikationen! Blinkrelais, Bremslicht, Kurzschluss, Lampenhalter, Hauptständer schlug gegen Auspuff und und und kann garnicht alles aufzählen, was ich immer so am Rande hörte! Beim Kaffee, mit selbstgebackenen Kuchen, hieß es bisken dauerts noch....! Es wurd 17Uhr, es wurd18Uhr, maaaannnoooooooo... Mein Sohn rief schon an und wollte wissen, ob wir gar nicht mehr nach Hause kommen? Dann aber eeendlich, die Hebebühne wurd runtergelassen, meine Hondi erblickte das Sonnenlicht. RP setzte Mütze druff, Jacke an und fuhr los.... Ich schnell Stiefel an, Lederjacke an, Helm und Handschuhe an....Bereit, für den fliegenden Wechsel! YEAH Er kommt wieder, oh mann sieht sie gut aus, oh mann hört sie sich toll an, oh mann ey wieso fährt er an mir vorbei, gleich wieder in die Werkstatt??? Bremsen fest, Bremsflüssigkeit irgendwas.... Na gut, Warterei geht weiter! 1,5 Stunden später.. R-P greift zur Mütze, Jacke an und düst davon...Kommt und Kommt nicht wieder...Viertelstunde war für mich eine Ewigkeit! Doch diesmal als er wieder kommt, fragt er mich, warum ich noch nicht startklar bin...ob ich nicht mal fahren will!!! Ich krieg jetzt noch beim schreiben, ob ihr es glaubt oder nicht, ne Gänsehaut! Also Stiefel hatte ich noch an, Lederjacke drüber, Helm auf, zumachen mußte Jens ihn mir, weil ich dat große Zittern bekam! R-P holte eins von seinen angemeldeten Karren raus und meinte, er fährt langsam vor... Man war ich verkrampft. Alle Klamotten neu, Helm noch irgendwie komisch, Stiefel noch steif, Moped neu, Reifen neu..Motor einfahren, R-P meinte noch erstmal nicht über 7000 Touren und nicht schneller als 110! Witzbold, ich kam nicht mal an die 100er Grenze, vor lauter Pulsschlag, konnte ich mich kaum auf dem Moped halten, hihi! Nee wirklich, ich muß allen hier Recht geben. 18Jahre ist ne lange Zeit, man ist keine 20 mehr und ..ja ich geb es zu, ich bin hinter ihm her g e s c h l i c h e n! Ich hatte keine Angst, aber unsicher war ich, zittrig war ich, aber überglücklich war ich, bin ich.....! Kann es gar nicht beschreiben! Um 22.30 Uhr machten wir uns auf den Heimweg! Um 1 Uhr waren wir zu Hause und meine Hondi wurde wie neu in die Garage geschoben! Da steht sie nun und ich werd mich gleich erstmal mit einem Becher Kaffe davor setzen und sie bestaunen... Achtet mal auf den Tank, da steht sonst eigentlich "Supersport" drauf!